Theatergruppe

Der lustige Einakter „s´Kuraschwässerle“ der 1954 während des ersten Faschingsballs aufgeführt wurde, war zugleich der Beginn einer nunmehr langjährigen Theatertradition in Wangen. Im folgenden Jahr wagte sich die neue Theatergruppe unter der Leitung von Josef Bicker an das schwere Stück „Stille Nacht, Heilige Nacht“. Im Jahr darauf folgte das Stück „Henkersohn und Zigeunerin“ mit Gesang und Musikeinlagen. Der Mandolinenclub übernahm mit Geigen die Musikalische Gestaltung. Es wurde wie schon im Vorjahr über Weihnachten aufgeführt und war ein voller Erfolg. Die ersten und schweren Stücke wurden immer mit einem lustigen Einakter aufgelockert.

Nach dem Schützenheimbau 1964 wurde fortan dort gespielt. Der hintere Teil des Saals wurde zur Bühne umgebaut aber diese war für die Spieler allerdings nur über ein Fester zu erreichen. 1977 konnten die Theaterspieler aufatmen. Es wurde eine Bühne am Schützenheim angebaut, nun war ein normaler Spielbetrieb möglich.

Seither folgt eine erfolgreiche Inszenierung der anderen, natürlich in schwäbischer Mundart. Die Spieler der ersten Stunde die heute man zum Teil als „Wanger Originale“ bezeichnen kann, gehören wie unsere Gäste aus Nah und Fern zu unserem treuen Theaterpublikum.

Schützenverein Wendelinus Wangen e.V.
Zum Weißenberg 8
89186 Illerrieden-Wangen

Öffnungszeiten Freitags
Jugendtraining ab 18:00 Uhr
Schießbetrieb ab 20:00 Uhr
Wirtschaftsbetrieb ab 19:30 Uhr

Copyright © 2020 SV Wendelinus Wangen e.V.. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.